The Legend of Zelda

The Legend of Zelda: Ocarina of Time ist für viele Zelda-Fans ein ganz besonderes Spiel. Aber auch von nicht Zelda-Fans wurde dieses Spiel hochgelobt. Links erstes vollständiges 3D-Abenteuer ist ein nahezu makelloses Werk, das bis heute zu den am meisten gefeierten und von der Kritik gelobten Veröffentlichungen aller Zeiten gehört.

Vielleicht ist das der Grund, warum die Fans auch nach 23 Jahren immer noch verzweifelt nach einer Neuauflage des Nintendo 64-Klassikers suchen. Zwar gab es bereits ein Remake für den Nintendo 3DS, das die Grafik aufpoliert und einige dringend benötigte moderne Elemente hinzugefügt hat. Was die Leute aber wirklich wollen, ist eine Next Gen-Version von Ocarina Of Time, das visuell und spielerlebnis-technisch aus dem Vollen schöpft.

Leider ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Nintendo jemals die von den Fans so sehnlichst gewünschte HD-Überarbeitung liefern wird. Aber wenn Nintendo es nicht tut, gibt es – wie auch schon bei anderen Spielen – Fans, die es tun.

Unreal-Engine-Remake

Wir haben in der Vergangenheit schon viele Unreal-Engine-Remakes gesehen, auch von Zelda. Darunter einige atemberaubende Versionen von Ocarina Of Time und The Wind Waker. Auch der neue Versuch eines Fans, die veraltete Grafik neu aufleben zu lassen, ist wirklich sehenswert.

Der YouTuber RwanLink hat seine eigene Interpretation eines Ocarina Of Time-Remakes mit der Unreal Engine 5 veröffentlicht. Wie ihr unten im Video sehen könnt, hat der Creator eine hochdetaillierte Nachbildung des Dorfes Kakariko erstellt.

Vergleicht man diese mit dem N64-Original, sieht man einen mehr als deutlichen Unterschied. Im Video wird außerdem der Entstehungsprozess dargestellt.

Hier seht ihr es: