Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Final Fantasy auf der E3

Wie heute während der E3-Präsentation von Square Enix bekannt gegeben wurde, kommt ein Pixel-Remaster für die ersten sechs Final Fantasy-Spiele auf Steam und mobile Plattformen. Während kein genaues Datum genannt wurde, hieß es in der Präsentation, dass sie „bald“ erscheinen werden.

Während die Old-School-Final-Fantasy-Spiele seit Ewigkeiten auf Steam und mobilen Plattformen verfügbar sind, mochten viele Spieler die neuen Grafikstile, UI und Interfaces dieser Versionen im Vergleich zu ihrem klassischen Pixel-Look nicht.

Während die Fans die klassischen Final Fantasy-Spiele lieben, ist es immer umständlich die alten Konsolen auszupacken und anzuschließen, nur um ein Spiel zu spielen. Diese Remaster sollten Spielern diese Hürde nehmen und es ist auch wunderbar für Streamer, die die Spiele mit ihren stilisierten, wenn auch einfachen, Pixeln spielen wollen.

Mit Ausnahme von Final Fantasy II, das eher ein Saga-Spiel ist, ist die Originalbesetzung der Final Fantasy-Titel beeindruckend und hält sich größtenteils, selbst angesichts der fabelhaften filmischen Präsentationen und Alternativen zu rundenbasierten Kämpfen, die die Serie heute angenommen hat.

Final Fantasy 1 ist das Original, das in einer Zeit veröffentlicht wurde, als RPGs noch unglaublich einfache Angelegenheiten wie Dragon Warrior waren. Diese Spiele gaben dem Spieler die Möglichkeit, sein eigenes Team von Charakteren aus klassischen Archetypen auszuwählen. Final Fantasy 2 ist der Außenseiter in der Reihe, aber es ist ein einzigartiges Spiel, das sich nicht wie der Rest der Reihe spielt.

Final Fantasy III führte das Jobsystem ein, das später einige der besten Titel der Serie definieren sollte. Final Fantasy 4 gehört für viele Spieler zu ihren Lieblingsspielen, eine klassische Geschichte von Gut und Böse mit herzerwärmenden Charakteren und überlebensgroßen Gegnern.

Final Fantasy 5 hat das Jobsystem zum Leben erweckt und es zu einem Grundnahrungsmittel gemacht, mit allen möglichen einzigartigen Klassen, die man spielen kann, vom Geomant bis zum Waldläufer, der Eichhörnchen beschwört. Der 6. Teil der FF Reihe wird von vielen Fans als der beste Titel der gesamten Serie angesehen, mit einer riesigen Auswahl an besonderen Charakteren und einem jovialen, wahnsinnigen Bösewicht.

Hier seht ihr den Trailer von der E3: