Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Scurrows und OrangeMorange völlig unbeeindruckt vom Casino-Verbot

Wiedermal schaffen es die beiden Casino Streamer Scurrows und OrangeMorange in den Fokus zu rücken. Nachdem Twitch vor geraumer Zeit bekannt gab, bald die Casino Streams auf der Plattform zu verbieten, spekulierten die Fans der beiden bekannten Casino Streamer bereits darüber, wie diese wohl mit dem Verbot umgehen werden. Nun ist dieses Verbot angelaufen, doch bei Scurrows und OrangeMorange merkt man davon keine Spur.

Die Streamer amüsieren sich und machen sich sogar lächerlich über die jüngsten Änderungen er Plattform Twitch. Dabei hatte es sich der Streaming Anbieter zur Aufgabe gemacht, das Suchtpotenzial und Geldspiele zu verringern. Nach den neusten Erkenntnissen gelingt dies aber wohl nicht mit dem Verbot von Casino Streams.

Fehlerhafte Umsetzung des Casino-Verbots

Seit dem 18. Oktober dürfen keine Casino Streams mehr auf Twitch durchgeführt werden. Dies betrifft vor allem Scurrows und OrangeMorange, die nun nach Monte mit der Glücksspielszene in Verbindung gebracht werden. Doch die beiden Streamer bleiben völlig unbeeindruckt von dem Verbot. Scurrows droht darüber hinaus dem Anbieter sogar mit seinen Anwälten. Er bedankte sich aber auch dafür, dass Slots gar nicht wirklich verboten worden sind.

Mit den Worten von Scurrows: „Live mit Slots auf Twitch“ und „sauber“ von OrangeMorange auf Twitter, starten die Skandalstreamer weiter voll durch. Diese nutzen vor allem die Hintertüren, welche die Community nun kritisiert.

Twitch erlaubt seit dem 18. Oktober nicht, dass Links oder Affiliate-Codes für Seiten geteilt werden, die Slot-Spiele, Roulette oder Würfelspiele enthalten. Die gesperrten Seiten dürfen auch nicht im Chat thematisiert werden. Dies betrifft konkrete Seiten. Dahingegen sind aber die Übertragungen von Websites mit Sportwetten und Poker erlaubt. „Nein, die Übertragung von Websites mit einem Fokus auf Fantasy Sport, Sportwetten oder Poker ist derzeit erlaubt.“  Es gibt also noch genug Alternativen für die Casino Streamer.

Ein Nutzer kommentierte diesen Misserfolg des Verbots wie folgt: „Alle sind enttäuscht von Twitch, dass sie halbe Sachen machen. Alle haben sich gefreut, dass es endlich vorbei ist und dann lassen sie es einfach auf bestimmten Seiten trotzdem zu. Was soll man dazu noch sagen?“ Weiterhin kommen Forderungen zum generellen Ende von Casino Streams.

Hier seht ihr den Tweet: