Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Sony hat sein Projekt für einen leichter zugänglichen Controller für die PS5 enthüllt – quasi Sonys eigene Antwort auf den Xbox Adaptive Controller. Der Tech-Riese scheint die Idee eines barrierefreien Controllers von Microsoft übernommen und in eine neue Eingabemethode für die PS5 integriert zu haben.

Barrierefreies Spielen

Die Bewegung für barrierefreies Spielen hat in den letzten Jahren stark an Zugkraft gewonnen, angeführt von Organisationen wie The AbleGamers Charity und SpecialEffect, die sich dafür einsetzen, dass gehandicapte Spieler ihr Lieblingshobby genießen können. Ein wichtiger Schritt in dieser Bewegung geschah 2018, als Microsoft den Xbox Adaptive Controller veröffentlichte, der die Implementierung verschiedener Steuerungsoptionen und Eingabezubehör von Drittanbietern für Gamer ermöglicht, die Schwierigkeiten haben, herkömmlich ausgestattete Controller zu verwenden.

Dies war ein großer Schritt von Microsoft, der damit die Bemühungen dieser Befürworter ins Rampenlicht rückte und andere Konsolenhersteller ermutigte, ihre eigenen Vorstöße in die Entwicklung von Controllern für Erstanbieter zu unternehmen, die auf Barrierefreiheit ausgelegt sind.

In den über vier Jahren seit der Veröffentlichung des Xbox Adaptive Controllers haben viele darauf gewartet, wie Sony, Microsofts größter Konkurrent auf dem Konsolenmarkt, weitere Anstrengungen in Richtung barrierefreie Controller unternehmen würde. Auf der Pressekonferenz von Sony auf der CES 2023 erhielten die Gamer endlich eine Antwort darauf.

Neuer PS5-Controller

Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, kündigte das „Project Leonardo“ für die PS5 an. Ein anpassbares Controller-Kit, das in Zusammenarbeit mit Experten für Barrierefreiheit und Organisationen wie The AbleGamers Charity, SpecialEffect und Stack Up entwickelt wurde.

In einem Beitrag auf dem PlayStation-Blog wird erklärt, dass der Controller allein oder mit einem anderen Project Leonardo-Controller und einem DualSense-Controller verwendet werden kann, die „zusammen als ein einziger virtueller Controller verwendet werden können“. Zubehör von Drittanbietern kann über vier 3,5-mm-AUX-Anschlüsse an der Unterseite des Geräts angeschlossen werden, die ähnlich wie die Anschlüsse des Xbox Adaptive Controllers gestaltet sind. Ein besonders auffälliger Aspekt von Project Leonardo ist die hohe Konfigurierbarkeit, denn die Spieler können zum Beispiel den Abstand des Analogsticks zum Rest des Gamepads anpassen.

Es ist klar, dass Sony nach seinen Bemühungen, Barrierefreiheit in God of War Ragnarok und The Last of Us Part 1 zu implementieren, weiterhin bestrebt ist, seine Software und Hardware für so viele Spieler wie möglich zugänglich zu machen.

Hier seht ihr den Controller