Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Scurrows

Erst kürzlich sorgte Scurrows mit der Schlägerei auf der Gamescom für einen handfesten Skandal. Besonders im Netz kam er für sein Auftreten während des Vorfalls nicht gut weg. Jetzt geht das Drama um den Streamer, der sein Alter geheim hält, weiter. Er sorgt mit einem Copyright-Strike gegen AlphaKevin für Empörung. Denn damit gefährdete er die finanzielle Existenz des Meinungs-Bloggers.

Strike gegen AlphaKevin landet vor Gericht

Der Grund für den Strike: Scurrows passten diverse Aussage nicht, die AlphaKevin in seiner Reaction getätigt hatte. Trotzdem zieht er damit weiteren Hass der Streaming-Szene auf sich. Unter Streamern gilt so etwas wie ein „Ehrenkodex“, wonach man sich für Reaction-Videos nicht gegenseitig striked, sondern argumentativ auf das Gesagte eingeht. Entsprechend folgten Ansagen von Twitch-Kollegen von Staiy oder Tanzverbot.

Statement von Staiy

Das ist hinterhältig, Streamer sollten sich niemals gegenseitig striken. Das ist mir 2019 auch passiert, weil jemanden meine Reaktion nicht gefallen hat. Für mich ist das Thema von damals jetzt natürlich längst gegessen, aber solche moves sind wirklich hinterhältig. Streamer sollten sich NIEMALS gegenseitig striken. Abfuck, wirklich.“

Statement von Tanzverbot

Selbstverständlich ruft das frische Drama um Scurrows auch wieder seinen Kontrahenten Tanzverbot ins Spiel: Er ist der Ansicht, dass man ihm im Gegenzug ebenfalls Reactions verbieten sollte und sämtliche Reaktionsvideos striken müsse: „Junge, das ist so lächerlich. Ab sofort sollte er lieber auch auf nichts mehr reagieren. Wir können auch striken.“

Konter von Scurrows

Scurrows selbst sieht die Situation anders: „Welcher Ehrenkodex? – Da ist keine Ehre vorhanden. Ich werde seit 3 Monaten von AlphaKevin und Tanzverbot beleidigt, auf der Gamescom sogar angegriffen.
Man fordert meinen Twitch-Bann und jetzt hätten sie, die Behörden und Polizei eingeschaltet, um weiter zu schaden. Dann erlasse ich einen Strike, weil AlphaKevin „ohne Genehmigung auf ein Video reagiert“ – und es heißt: Scurrows bricht den Ehrenkodex. Bei Alpha Kevin und Tanzverbot ist gar keine Ehre vorhanden.“

Der temporäre Bann von AlphaKevin ist inzwischen wieder beendet und er wieder auf Twitch zurück. Jedoch zum völligen Unverständnis von Scurrows. Er kündigt an, dass er AlphaKevin für seine Reaction von Twitch bannen lassen will und seinen vermeintlichen Anspruch jetzt sogar gerichtlich durchsetzen möchte:

„Wer Recht hat oder eben nicht, das müsste dann ein Gericht entscheiden. Und ich denke, ich werde dann jetzt den nächsten Schritt einleiten. Über den Anwalt. Die Leute würden bekommen mich nicht auf den Boden. Ich kämpfe für mein Recht. Das habe ich schon immer getan.“