Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Will Smith

Seit Will Smith Chris Rock bei der 94. Oscar-Verleihung geohrfeigt hat, läuft es für den Schauspieler nicht mehr gut. Fast die ganze Welt hob den moralischen Zeigefinger und empörte sich darüber, was der Superstar getan hatte. Will Smith sah sich dazu gezwungen, aus der Akademie auszutreten und musste eine 10-Jährige Sperre für die Oscars hinnehmen.

Zusätzlich büßte er durch den Skandal eine ganze Reihe seiner geplanten Projekte ein. Netflix hat sich von Fast And Loose zurückgezogen – einem Drama, in dem Smith die Hauptrolle spielen sollte. Auch eine geplante Fortsetzung seines Films Bright wurde vom Streaming-Riesen auf Eis gelegt. Sony pausierte die Produktion der Kult-Fortsetzung Bad Boys 4. Und Apple hält die Veröffentlichung von Emancipation aufgrund des Skandals zurück. Smith spielt in dem Drama über Sklaverei mit.

Bad Boys 4

Bis sich der 53-Jährige vollständig rehabilitiert hat, wird vermutlich noch einige Zeit vergehen müssen. Und auch seine Karriere hat einen Schaden genommen, der schwer rückgängig zu machen ist. Netflix hält an der Entscheidung fest, die Fortsetzungen zu „Bright“ und die Comedy-Show „This Joka“, die Smith moderierte, zu canceln.

Aber es gibt jetzt endlich auch wieder gute Nachrichten rund um Will Smith. Denn in einem neuen Interview bekannte sich der Vorsitzende von Sony, Tom Rothman, zu dem Darsteller. Er erklärte auch, dass Berichte, wonach Bad Boys 4 gestrichen sei, falsch sind. Zusätzlich legt er seine Hand dafür ins Feuer, dass er Smith seit langem kennt und er ein guter Mensch ist, der einen schwachen Moment hatte. Ein klares Bekenntnis zu dem Schauspieler, der sich in einer schwierigen Phase befindet.

Sony-Vorsitzende

„Nein. Das war ungenau. Der Film war in der Konzeption und ist es immer noch. Es gab keine Bremsen zu betätigen, weil das Auto nicht in Bewegung war. Das war eine sehr unglückliche Sache, die passiert ist, und ich glaube nicht, dass es wirklich meine Aufgabe ist, das zu kommentieren.

Alles was ich sagen kann, ist dass ich Will Smith seit vielen Jahren kenne und weiß, dass er ein guter Mensch ist. Das war ein Beispiel für einen sehr guten Menschen, der einen sehr schlechten Moment hatte, vor den Augen der Welt. Ich glaube, dass seine Entschuldigung und sein Bedauern echt sind, und ich glaube an Vergebung und Wiedergutmachung.“

(Quelle: Deadline)

Smith ist seit 2 Monaten verschwunden

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Will Smith (@willsmith)