Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

PlayStation Plus verliert Abos

Anfang dieses Jahres hat Sony PlayStation Plus komplett überarbeitet. Für alle, die Fans des alten Systems sind, behält die „Essential“-Version genau dieses System bei, aber für diejenigen, die auf eine breitere Game Pass-ähnliche Bibliothek zugreifen möchten, sind Extra und Premium großartige Ergänzungen.

Das soll nicht heißen, dass das neue PlayStation Plus für alle perfekt ist. Trotz der großen Auswahl an Titeln, die PlayStation Plus jetzt bietet, hat Sony einen Rückgang der Abonnentenzahlen verzeichnet – und dafür macht das Unternehmen einen ganz bestimmten Grund verantwortlich.

Wie VGC berichtet, zeigen die jüngsten Finanzergebnisse von Sony, dass PlayStation Plus seit der Einführung des überarbeiteten Dienstes im Juni zwei Millionen Abonnenten verloren hat. Zwischen Juli und September hatte der Dienst 45,4 Millionen Abonnenten. Im Zeitraum von April bis Juni waren es noch 47,3. Allerdings zeigen die Ergebnisse auch, dass Sony pro Abonnent mehr verdient, so dass die Gewinne für die Netzwerkdienste tatsächlich gestiegen sind.

Statement von PlayStation’s CFO

Für den PlayStation CFO Hiroki Totoki gibt es dafür einen Hauptgrund – Demnach verliert PlayStation zahlen, weil „mehr Leute ins Freie gehen“. Das behauptete der CFO während des Earnings Call. Er fuhr fort: „Die Zahl der PlayStation Plus-Mitglieder ist rückläufig. Im zweiten Quartal haben wir jedoch unsere Dienste erneuert, und insgesamt gab es keine große Dynamik.

Außerdem haben wir im zweiten Quartal keine aggressiven Werbeaktionen durchgeführt. […] Jetzt gehen mehr Leute nach draußen, und wir müssen noch aus den negativen Zyklen herauskommen. Die Verkäufe von PS4 und Software von Drittanbietern waren ebenfalls eher schleppend, und auch die Verkäufe von Katalogtiteln waren rückläufig.“

Totoki fügte hinzu, dass das Engagement für PlayStation Plus über die PlayStation 5-Konsolen sehr hoch sei und das Unternehmen diesen Bereich in Zukunft weiter vorantreiben werde.

Quelle: VGC

Bericht von VGC

Bericht von VGC