Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Werbevorhaben großer Entwickler

Immer mehr große Unternehmen und weltbekannte Entwickler entschließen sich, Werbung in ihre Spiele einzubauen. Diese In-Game Werbung soll bereits im Spätsommer bis Herbst bei Microsoft an den Start gehen. Hier sind es die Free to Play Games, welche demnächst durch Adtech-Unternehmen und weitere Werbeagenturen mit Werbung befüllt werden sollen.

Auch Entwicklerriesen wie Sony oder auch Streaming-Gigant Netflix sind von der Idee überzeugt. So plant Sony ebenfalls, Werbeflächen in den Games zu gestalten. Netflix auf der anderen Seite veränderte grundsätzlich das Unternehmenskonzept. Ziel ist es hier, durch kleine Werbeunterbrechungen, kostengünstigere Streaming Abonnements anbieten zu können. Nun folgen weitere Entwickler und Publisher. Auch EA orientiert sich jetzt an den Ideen der Konkurrenz.

EA von In-Game Werbung überzeugt

EA scheint ebenfalls auf den Zug der Branchen-Kollegen aufspringen zu wollen. Dem Konzern wird ohnehin schon seit Jahren eine geldorientierte und verbraucherfeindliche Einstellung nachgesagt. In-Game Werbeflächen würden diesem Image mit Sicherheit nicht entgegenwirken. Das Unternehmen wiederum behauptet nun, Werbung in Spielen würde das Gaming-Erlebnis sogar verbessern können.

Entsprechend stand das Thema bei der jährlichen Finanzbesprechung zwischen den Investoren des Unternehmens ganz oben auf der Tagesordnung. Andrew Wilson ,der CEO von Electronic Arts, ist ein großer Fürsprecher dafür, Werbung in Spiele einzubauen.

Statement von EA-CEO Andrew Wilson

„Wir möchten sicherstellen, dass das Spielerlebnis das bestmögliche ist, das wir bieten können. Einige In-Game-Werbungen wurden fortgesetzt und einige wurden eingestellt, um wirklich das bestmögliche Spielerlebnis aufrechtzuerhalten.

Was wir jedoch im Allgemeinen gesehen haben, in Unterhaltungsmedien und sogar in Spielen, insbesondere in Handyspielen, dass es einen Platz für Werbung gibt. Wenn es richtig gemacht wird, werden wir uns an der Werbung beteiligen, wenn sie ihrem Spielerlebnis zugute kommt.“

Hier findet ihr die gesamte Besprechung: