Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Knossi

Wie jeder weiß, ist Knossi mega erfolgreich. Vor allem auf Twitch hat er sich in den letzten Jahren ein waschechtes Imperium aufgebaut und Millionen-Einnahmen gehabt. In den letzten Monaten war der 36-Jährige allerdings nicht mehr so aktiv auf der Plattform. Stattdessen zog er es vor, Events zu veranstalten, die nicht so viel Geld einbringen oder sogar Geld kosten, ihn dafür aber um eine Erfahrung bereichern.

Das wirkte sich zuletzt allerdings auch auf seinen Geldbeutel aus. Denn während die Einnahmen durch Twitch durch seine Abstinenz sinken, muss er weiterhin denselben Steuersatz bezahlen. Erst kürzlich sprach Knossi über seinen Kontostand und gab an, durch eine Zahlung an das Finanzamt fast ins Minus gerutscht zu sein.

Youtube-Einnahmen

Aber womit bestreitet Knossi seinen Lebensunterhalt, wenn er auf Twitch nicht mehr so aktiv ist? Die Antwort: Youtube! Tatsächlich macht der Streamer gerade das meiste Geld mit VODs und Musik-Auftritten und nicht etwa mit Twitch. Im OMR-Podcast offenbarte er kürzlich, im Monat einen Umsatz von 57.000 Euro erzielt zu haben. Das hat er vor allem auch dem Hype um seine Teilnahme bei 7 vs. Wild zu verdanken, durch die er aktuell oft auf Platz 1 der Trends steht und Millionen von Klicks erzielt. Aus diesem Grund war Youtube in den letzten Wochen seine größte Einnahmequelle.

Knossi über seine Einnahmen

„Es hat sich extrem verteilt. Ich bin ja im Musikbereich auch tätig. Also ich könnte dir gar nicht sagen, mit was ich gerade momentan das meiste Geld im Monat verdiene. Könnte ich dir jetzt gar nicht sagen. (…) Es teilt sich auf. Ich würd sagen, diesen Monat ist tatsächlich Youtube die größte Einnahmequelle. Wir können mal gucken… Wir gucken mal rein. Guck mal, geschätzter Umsatz letzte 28 Tage.

‚Geschätzter Umsatz. Alter, 57.000 Euro!‘ Ja. ‚Ok, ja gut. Da haben wir schon einmal eine Quelle gefunden. Das ist schon mal larger than Life.‘ Ja, aber es teilt sich auf. Mal hier, mal da. Aber das ist jetzt echt ein guter Monat. Das ist echt, also wirklich. (…) Aber dafür waren viel weniger Streams, weil ich sehr viel unterwegs war. Es waren wenig Streams und die waren sehr IRL-lastig.

Meine Nummer 1-Quelle wäre natürlich Twitch, wenn ich kontinuierlich jeden Tag Zuhause meine 6-8 Stunden streame. Dann wird es immer Twitch sein. Es verlagert sich jetzt ein bisschen. Ist halt da mal mehr, da mal weniger. Oder ich hab halt einfach 4 Auftritte auf Mallorca oder mach 4 Festivals. Dann ist es einfach mal der Monat, in dem ich mit Musik viel verdient habe.“

Hier hört ihr den Podcast