Pokimane

Die populäre Streamerin Pokimane hat Panik vor einer möglichen Sperre von Twitch, nachdem sie versehentlich mitten in einem Stream bloße Nacktheit gezeigt hat.

Sie sah sich eine Folge des beliebten Animes Food Wars an, als eine der Figuren völlig nackt erschien. Offensichtlich hatte der Streamer nicht mit diesem NSFW-Eingriff gerechnet. Dexerto berichtet, dass Pokimane versucht hat, in Twitchs bizarre Show-Watching-Meta einzusteigen, bei der die Leute Streamern beim Ansehen von Shows zusehen.

Nacktheit

Angesichts der ziemlich strengen Richtlinien von Twitch in Bezug auf sexuelle Inhalte und Nacktheit könnte das Anschauen von Animes, über die man nichts weiß, als sehr riskant angesehen werden. Aber das hat die Streamerin nicht davon abgehalten, auf Empfehlung ihrer Zuschauer eine Episode von Food Wars anzuschauen.

Dazu sagte die Streamerin: „Ich habe schon viel über Food Wars gehört, das würde ich gerne sehen. Ich habe es ein- oder zweimal gesehen, ich erinnere mich, dass es gut war. Oh mein Gott, ich werde so hungrig sein.“

Leider musste Pokimane nach nur wenigen Sekunden die Sendung peinlich berührt abschalten. Die Streamerin wurde völlig überrascht, als eine der weiblichen Figuren der Show einen Bissen von einem Essen nahm, das so gut war, dass es ihr die Kleider vom Leib blies.

„Oh mein Gott, Entschuldigung! Oh Gott, es tut mir so leid!“, reagierte die Streamerin halb lachend, halb schockiert auf die Szene im Anime, den sie gerade live streamte. „Jeder Streamer sollte wissen, dass man sich Anime nicht live ansehen sollte„, kommentierte ein Zuschauer im Chat, während ein anderer scherzte, dass ein Anime-Charakter dafür verantwortlich sein würde, „Pokimanes ganze Karriere zu beenden“.

Hier seht ihr den Ausschnitt aus dem Livestream von Pokimane: