Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Netflix

Aktuell ist der Streaming-Dienst Netflix einigen Änderungen unterworfen. Schon vor Monaten waren die Fans nach der ersten Meldung über die Strukturveränderungen von Netflix verärgert.

Im Juni gab der Streaming Dienst nämlich bekannt, dass schon bald Werbung zu den günstigen Abonnementstufen hinzugefügt werden soll. Weiterführend ändert das Unternehmen die Abonnementstrukturen und erhöht die Preise drastisch.

Jetzt gibt es auch eine – wenn auch relativ kleine – Veränderung am Serien Angebot, die dennoch geschichtlich betrachtet eine gewisse Relevanz hat. Netflix ist generell dafür bekannt, dass es seine eigenen Serien gerne abbricht. In der einen Minute ein Erfolg, in der nächsten abgesetzt. Das wird immer mehr zum kurzen Lebenszyklus von Netflix-Produktionen.

Es gibt ein paar Serien, auf die Fans sich verlassen können. So ist es kaum vorstellbar, dass „Stranger Things“ oder „Squid Game“ in absehbarer Zeit verschwinden. Doch im kommenden Monat wird der Streaming-Dienst seine erste Original-Serie überhaupt ein für alle mal einstellen.

Erste Original-Serie abgesetzt:

Wahrscheinlich haben nur die wenigsten unter euch von der Serie gehört, aber Lilyhammer war die erste eigene Serie von Netflix, die 2012 auf dem Dienst veröffentlicht wurde. Netflix hat die Serie als „Original“ gekennzeichnet, aber der Streamingdienst hat die Streaming-Rechte an diesem norwegischen Drama erworben – ähnlich wie Riverdale als Original gekennzeichnet ist, aber in Wirklichkeit für The CW produziert wird.

Lilyhammer lief drei Staffeln lang und endete im Jahr 2014. Seitdem kann man die Serie weiterhin auf dem Streamingdienst sehen, aber damit ist am 20. November Schluss, da Netflix die Streamingrechte für die USA abgibt. Es ist kaum schockierend, dass Netflix sich nicht um eine Verlängerung bemüht. Lilyhammer ist kein großer Titel, aber es markiert das Ende einer Ära.

Quelle: IndieWire

Artikel von IndieWire