Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Hier findet ihr fünf einfache, aber doch geniale Tipps, die den Alltag des PlayStation 4-Spieler ungemein erleichtern können.

Oft sind es ganz einfache Dinge, die das Leben des Gamers leichter machen. So sind auch diese PlayStation 4-Tricks, die erstmals vom englischsprachigen Magazin Gamology veröffentlicht wurden, recht simpel anzuwenden, haben dennoch große Wirkung.

Fünf Tipps für PlayStation 4-Spieler

Schneller Herunterladen

Tipps

Wenn eure PS4 über LAN-Kabel ins Netz geht, gibt es einen Trick, die Geschwindigkeit von Downloads erheblich zu steigern. Dafür müsst ihr das Kabel für fünf Sekunden aus- und dann wieder einstecken. Eine schlüssige Erklärung, warum die Download-Geschwindigkeit dann ansteigt gibt es zwar nicht, der Anstieg wird aber von vielen PS4-Spielern bestätigt. Einen vergleichbaren Trick für WLAN-Nutzer gibt es naturgemäß nicht.

Controller mit Handy-Ladegerät laden

Tipps

Der PS4-Controller wird über ein USB-Kabel geladen, also ist das eigentlich offensichtlich, aber dennoch denken viele Spieler nicht daran, wenn der Akku knapp und das Ladekabel zu kurz ist, um es direkt an der Konsole anzustecken. In hitzigen Gefechten kann das Handy-Ladegerät dem Gamer so oft den Tag retten.

Automatische Downloads

autodownloads

Automatisierte Downloads sind besonders für Spieler mit wenig Zeit und langsamen Internet-Verbindungen sehr nützlich. Besonders sinnvoll ist das auch bei Spielen, die Patches und Updates nicht im Vorhinein ankündigen. So werden Updates bequem heruntergeladen, während der Spieler abwesend ist. Hierfür müsst ihr lediglich „Automatische Downloads“ in den Systemeinstellungen aktivieren.

Festplatten-Upgrades

Festplatte

Ist die Festplatte zu klein, könnt ihr sie mit relativ wenig Aufwand gegen ein größeres Exemplar tauschen. Bis zu zwei Terabyte sind dabei möglich. Wichtig ist nur, dass es sich um eine 2,5-Zoll-Festplatte handelt, die eine Höhe von 9,5 Millimeter nicht überschreitet. Die Anleitung zum Einbau findet ihr hier.

Game-Sharing

Wenn ihr Familienmitglieder im gleichen Haushalt habt, die ebenfalls eine PS4 besitzen, könnt ihr so sehr viel Geld sparen. Dafür müsst ihr auf eurer Konsole unter Einstellung den Punkt „PSN“ auswählen und dort den Punkt „Als deine primäre PS4 aktivieren“ deaktivieren. Danach solltet ihr euch abermals mit eurem Account einloggen und beim Punkt „PSN“ „Passwort an der Kasse benötigt“ aktivieren und „Guthaben automatisch aufladen“ deaktiveren. So stellt ihr sicher, dass euer Account stets geschützt ist. Danach meldet ihr euch mit eurem Account als „neuer Benutzer“ an der zweiten PS4 an und wählt diese Konsole als eure primäre Konsole aus. Im PlayStation Store solltet ihr nun Zugriff auf alle Spiele beider Accounts haben und könnt diese sogar gemeinsam spielen.

Manchmal kommt es vor, dass dabei ein Spiel gesperrt ist. Sollte das passieren, meldet euch über PSN ab und wieder an. Wählt dann „Lizenz wiederherstellen“ aus.

Das funktioniert natürlich nur bei digitalen, nicht aber bei physischen Spielen.

Doch Vorsicht: Account-Sharing ist nur innerhalb der Familie legal und nur im gleichen Haushalt! Wenn ihr euren Account also mit Freunden teilt, riskiert ihr eine Sperre im PlayStation Network und eine Anzeige wegen Urheberrechtsverletzungen!

Auf welche dieser Tricks greift ihr zurück? Habt ihr noch nützliche Tipps für den PS4-Alltag? Postet sie in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihre keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt!