Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Das Kumpel-System von Pokémon Go ist bereits offiziell angekündigt und soll demnächst veröffentlicht werden. Inzwischen wurden weitere Details bekannt.

Distanz

Dass das Kumpel-Feature in Pokémon Go kommt, ist bereits sicher. Wann wissen wir noch nicht genau, man darf aber davon ausgehen, dass die Wartezeit nicht mehr allzu lange dauert. Inzwischen wurden weitere Einzelheiten zum System bekannt. Wir wir wahrscheinlich schon wisst, lässt euch das Feature ein Pokémon als Begleiter auswählen. Das Pokémon erscheint dann neben dem Avatar auf dem Spielbildschirm und begleitet euch auf euren Reisen.

Pokémon haben drei Bewegungsmodi. Große und mittlere Pokémon laufen neben dem Avatar, kleine sitzen dagegen auf seiner Schulter. Flugfähige Pokémon fliegen unabhängig von ihrer Größe neben dem Charakter. Eine Tabelle mit den Größen aller Pokémon haben wir bereits veröffentlicht. Dieser Tabelle könnt ihr auch entnehmen, wie weit ihr mit jedem Pokémon für ein Bonbon gehen müsst. Diese Distanz beträgt immer zwischen einem und drei Kilometern, wobei man für starke und seltene Pokémon auch weiter gehen muss.

Euer Kumpel-Pokémon begleitet euch, kämpft aber nicht

Auf Seite 2 geht es weiter.

[nextpage title=“Next Page“]

Kumpel

Der Pokémon-Begleiter kann jederzeit ausgetauscht werden. Ihr habt genug Leckerlis für euer Relaxo und wollt jetzt mit Dragoran Gassi gehen? Kein Problem. Allerdings kann ein Pokémon, das gerade als Kumpel ausgewählt ist, nichts anderes tun als den Spieler zu begleiten. Es kann in diesem Modus also auch nicht in der Arena kämpfen.

Laut Niantic soll das Feature neben den Bonbons noch weitere Vorzüge haben. Welche das sind, verraten die Entwickler derzeit aber noch nicht. Bei der Auswahl des Begleiters empfiehlt es sich, zuvor auch einen Blick auf die Pokémon der zweiten Generation zu werfen. Einige dieser Taschenmonster entwickeln sich aus Pokémon, die schon jetzt im Spiel vorhanden sind. Es lohnt sich daher, für diese Arten verstärkt Bonbons zu farmen. Wie wir berichteten, haben Reddit-User bereits eine Liste dieser aussichtsreichen Entwicklungskandidaten zusammengestellt.

Wenn ihr keine aktuellen Gaming-Nachrichten verpassen wollt, folgt uns auf Facebook! Werdet dabei auch Teil unserer Pokémon-Community!