Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Red Dead Redemption

Erst vor wenigen Tagen mussten die Fans mit bedauern feststellen, dass der Entwickler und Publisher Rockstar Games nun endgültig die Arbeiten an GTA 5 und GTA Online einstellt. Die Ära des Klassikers neigt sich somit endgültig dem Ende. Mit dem Ende von Grand Theft Auto V nach einem guten Jahrzehnt, verabschiedete sich Rockstar zuletzt auch von den Online-Diensten rund um Red Dead Redemption 2. Jetzt gibt es den nächsten Rückschlag – der geht allerdings auf Sonys Kappe.

Ende der Verfügbarkeit

Red Dead Redemption kann nicht mehr auf PlayStation Now gestreamt werden – weder auf New-Gen- noch auf Last-Gen-Konsolen. Dies ist das Ergebnis der Änderungen am Premium-Abonnement-Service PlayStation Plus.

Das ist schade, denn die Aktualität von Red Dead Redemption 2 hat dazu geführt, dass viele neue Spieler zum zweiten Spiel der Reihe gewechselt sind, um die Saga der Van Der Linde-Bande fortzusetzen. Darüber hinaus markiert diese Entfernung das Ende einer sechsjährigen Laufzeit des Spiels auf PlayStation Now und hat wahrscheinlich einige Fans überrascht, da Sony die bevorstehende Nachricht nicht angekündigt hat.

Falls ihr ein physisches Exemplar von Red Dead Redemption besitzt und eure PlayStation 3 angeschlossen habt, betrifft euch das natürlich nicht. Außerdem können Xbox-Besitzer das Spiel dank der Abwärtskompatibilität spielen. Die tragische und doch glorreiche Welt von Red Dead Redemption hat auf der Xbox Series X und der Xbox One X ebenfalls einen 4K-Anstrich erhalten, während die Xbox Series S 1440p unterstützt.

Erwartungsgemäß waren die Reaktionen auf die Entfernung des Spiels aus Sonys Streaming-Diensten von Unglauben und Enttäuschung geprägt. „Man kann über Xbox sagen, was man will, aber sie bewahren *ältere* Spiele besser auf als jeder andere“, sagte einer.

Einige haben gehofft, dass dies bedeuten könnte, dass eine Neuveröffentlichung oder ein Remaster auf dem Weg ist. Aber angesichts der Art und Weise, wie sich die Grand Theft Auto: The Trilogy – Definitive Edition entwickelt hat, könnte dies ein Albatros um den Hals der Fans sein.

Hier seht ihr es