Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wie wähle ich bei Pokémon Go den richtigen Buddy aus? Hier findet ihr, was es zu beachten gilt.

Das Buddy-Feature wurde mit dem letzten großen Update in Pokémon Go eingeführt. Natürlich überlegen nun viele Spieler, welche Pokémon sie als Begleiter auswählen sollen. Die Wahl ist nicht unerheblich, immerhin erhält man Bonbons für die entsprechende Art. Die logische Wahl sind naturgemäß Pokémon, deren nächste Evolutionsstufen noch ausstehen. Wir haben einige Exemplare unter die Lupe genommen.

Diese Pokémon sind als Buddy beliebt

Pikachu

In der Anime-Serie trägt Ash seinen Pikachu immer auf der Schulter. Die beiden sind unzertrennliche Freunde, die einander niemals im Stich lassen würden. Erfolge in der Arena erzielt Pikachu freilich auch nur in der Anime-Serie.

Easter

Der Elektronager läuft anfangs neben dem Avatar, springt aber nach 10 Kilometern auf seine Schulter. Dieses Easter Egg macht Pikachu zwar zum Publikumsliebling, nicht aber zwingend zu einem starken Pokémon. Nach einer Weiterentwicklung ist es außerdem vorbei mit dem anschmiegsamen Wesen. Wer also ein Pokémon weiterentwickeln und  gleichzeitig den besten Freund auf der Schulter haben will, braucht zwei Pikachu.

Dratini

Buddy

Dratini ist eine naheliegende Wahl für alle, die sich einen starken Angreifer und Verteidiger für die Arena heranzüchten wollen. Schließlich ist die dritte Entwicklungsstufe Dragoran, das Pokémon mit den derzeit höchsten maximalen WP im Spiel. Bis aus dem kleinen, blauen Schlänglein ein mächtiger Drache wird, liegt allerdings ein weiter Weg vor euch. Und das ist durchaus wörtlich gemeint! 610 Kilometer müsst ihr gehen, um euren Gefährten schließlich zum Dragoran entwickeln zu können.

Auf Seite 2 geht es weiter.

1 2 3