Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Steht noch in diesem Jahr eine Preissenkung der PlayStation 4 vor der Tür? Ein wohlbekannter Analyst ist jedenfalls davon überzeugt.

PreissenkungWird die PlayStation 4 noch in diesem Jahr um 50 Euro billiger? Der Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter ist jedenfalls nach wie vor fest davon überzeugt. Allerdings glaubt er, dass Sony den Preis erst im Weihnachtsgeschäft senken wird. Dann könnte Sony Pachters Ansicht nach weitere Kunden für sich gewinnen. Derzeit bestünde aber noch kein Grund für eine Preissenkung. Pachter hält Microsoft aufgrund der hohen Preise für nicht wettbewerbsfähig.

Ich glaube nicht, dass Microsoft wirklich wettbewerbsfähig ist. Die Xbox One S kostet soviel wie eine PS4, und ich denke auch nicht, dass die Xbox One X wettbewerbsfähig sein wird, die derzeit 100 Dollar mehr als die PS4 Pro kostet und sehr wahrscheinlich 150 Dollar mehr als die PS4 Pro zu Weihnachten. Ich schätze Sony wird den regulären Preis der PS4 auf 249 Dollar zu Weihnachten senken und den Preis der PS4 Pro auf 349 Dollar, sodass Microsoft viel zu teuer sein wird. Somit wird Sony den Preisvorteil zu Weihnachten halten.

Was eine Preissenkung der PS4 angeht, sollte man sich aber nicht allzu früh freuen. Denn geplant ist eine solche derzeit nicht. Und diese Aussage stammt nicht von einem Wahrsager Analysten, sondern von Sony-Präsident Shuhei Yoshida:

Wir haben keine Veränderungen gepant. Die Plattform, die wir haben – die PlayStation-Konsole – unterstützen wir so, dass die gleiche Technologie möglichst vielen Leuten zur Verfügung gestellt wird, damit wir dieses Hightech-System zu einem wirklich erschwinglichen Preis anbieten können, weil wir sehr viele davon herstellen. Und gleichzeitig erschaffen wir eine große Installationsbasis, damit die Entwickler eine große Zielgruppe für ihre Spiele haben.

Ist sie zu teuer? Die Leute sind sehr sehr glücklich mit der PS4 Pro, also haben wir keine Pläne, den Preis zu ändern.

Eine Preissenkung der PS4 und PS4 Pro wäre also nur dann realistisch, wenn auch Microsoft den Preise einer Konsolen senkt. Solange Microsoft hier nichts verändert, hat Sony keinen Grund, seinen Gewinn zu schmälern. Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!