Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Pokémon GO wurde auf die Version 0.85.2 für Android und 1.55.1 für iOS aktualisiert. Diese Neuerungen bringt das Update laut Patchnotes mit sich.

Das neueste Update für Pokémon GO trägt die Versionsnummer 0.85.2 für Android beziehungsweise 1.55.1 für iOS und steht ab sofort zum Download bereit. Die wichtigsten Neuerungen sind natürlich die 50 neuen Pokémon aus der Hoenn-Region und das Wetter-System. Durch letzteres wirken sich reale Witterungsbedingungen auf das Spiel aus. Dabei werden die Spawnrate sowie die Werte von Pokémon-Typen erhöht, die sich beim vorherrschenden Wetter besonders wohl fühlen.

  • Klar: Pflanze, Boden und Feuer.
  • Teilweise bewölkt: Normal und Gestein.
  • Bedeckt: Fee, Kampf und Gift.
  • Windig: Drache, Flug und Psycho.
  • Nebel: Unlicht und Geist.
  • Regen: Wasser, Elektro und Käfer.
  • Schnee: Eis und Stahl.

Derzeit funktioniert das System allerdings noch nicht einwandfrei. Im Test wurde uns etwa bei der Schneefall “teilweise bewölkt” angezeigt, während das Spiel strahlenden Sonnenschein als “bedeckt” interpretierte. Unklar ist auch noch, wie stark sich das System auf das Balancing auswirken wird. Schließlich sind die Witterungsbedingungen nicht auf dem ganzen Planeten gleich. Ein Trainer in England wird zum Beispiel häufiger Wasser- als Feuer-Pokémon fangen, während User in den tropischen und subtropischen Regionen vermutlich niemals Boni für Eis- oder Stahl-Taschenmonster erhalten.

Neben dem Wettersystem und neuen Pokémon gibt es nun auch die Möglichkeit, sechs Pokémon zu einem Team zusammenstellen. Dieses Feature erspart Zeit beim Raid und Arena-Kampf. Außerdem wurde das Aufbewahrungslimit für Pokémon erhöht, um der höheren Zahl verfügbarer Monster gerecht zu werden.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2