Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Der Streamer TrixxyTrix wurde kürzlich Opfer einer Swatting-Attacke. Der Angriff endete anders als erwartet. So reagierten die Polizisten.

Nachdem User seines Kanals dem Streamer TrixxyTrix Swatting-Angriffe angedroht hatten, forderte dieser sie heraus, ihre Drohung doch in die Tat umzusetzen. Natürlich hatte der Streamer nicht damit gerechnet, dass die Drohungen ernst gemeint waren. Tatsächlich machte aber ein User die Drohung war, sodass nach einer halben Stunde Polizeibeamter mit automatischen Waffen vor TrixxyTrix’ Tür standen.

Der Streamer schafft es aber, einen kühlen Kopf zu bewahren. TrixxyTrix klärte die Lage mit den Polizisten, sprach mit ihnen über Swatting und teilte ihnen mit, dass er gerade auf seinen Kanal ein CS:GO-Match aufzeichnete. Wie sich herausstellte, waren die Polizisten ebenfalls Gamer. Sie mochten die Idee, auf Trixxys Kanal aufzutreten und blieben noch eine Weil um sich mit dem Streamer auszutauschen. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob der Täter gefasst wurde.

Glücklicherweise endete diese Swatting-Attacke glimpflich und der Streamer und seine Familie kamen mit dem Schrecken davon. In den USA sind Swatting-Angriffe leider relativ häufig, aber auch in den Deutschland kam es schon zu Vorfällen. So löste etwa ein Swatter beim Streamer Drachenlord einen Feuerwehrgroßeinsatz aus. Der Täter wurde zu drei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt.

Video findet ihr auf Seite 2.

1 2