Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

1. Vergewaltigung

Das mit Sicherheit stärkste Tabu in Videospielen ist sexuelle Gewalt. Auch in Spielen, in denen Protagonist ansonsten jede Schandtat verüben kann, wird er dieses Verbrechen nicht begehen. In einigen, wenigen, Fällen werden Protagonisten und ihre Begleiter zu Opfern, etwa in Phantasmagoria aus dem Jahre 1995 oder dem demnächst erscheinenden Outlast 2.

Die Rolle des Täters übernehmen aber auch die bösesten Protagonisten nicht. Die meisten Entwickler wollen keine Spieler, die sich in der Rolle von Sexualverbrechern wohlfühlen und die meisten Gamer wollen auch keine solchen Mitspieler. Unrühmliche Ausnahmen waren Custer’s Revenge (1982) und Rapelay (2006), das nur in Japan erhältlich ist.

Welche Tabus haltet ihr für gerechtfertigt und von welchen sollten sich die Entwickler verabschieden? Sagt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren! Folgt uns auf Facebook, wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt.

1 2 3 4 5 6 7