Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Viele sehen im Mobile-Spiel Pokéland den Nachfolger von Pokémon GO. Spielerisch geht dieser Titel jedoch gänzlich andere Wege.

Wie schon Karpador Jump ist Pokéland ein Mobile-Spiel im Pokémon-Universum. Das alleine reicht schon aus, um als geistiger Nachfolger von Pokémon GO zu gelten. Spielerisch gibt es jedoch keine Gemeinsamkeiten mit dem AR-Titel. Das Gameplay orientiert sich stattdessen an Pokémon Rumble. Offenbar steht der Singleplayer-Modus um Vordergrund. Der Spieler lässt seine Pokémon auf sechs Inseln gegen andere Monster antreten. Das Spiel soll 52 Level und 134 Pokémon enthalten. Auch Niantic hat nichts mehr mit der Entwicklung zu tun. Entwickelt wird der neueste Pokémon-Titel von Ambrella, dem Studio, das bereits Pokémon Rumble entwickelt hatte.

Beta nur in Japan

In Japan findet derzeit die erste Beta statt. Teilnehmen dürfen die ersten 10.000 User, die die App heruntergeladen haben. In der Beta sind die ersten 15 Levels des Spiels zugänglich. Allerdings läuft die Beta nur bis zum 9. Juni 2017. Der Release soll noch im zweiten Quartal 2017 stattfinden. Eine offizielle Ankündigung auf der E3 ist wahrscheinlich. Vermutlich wird Pokéland free-to-play und durch Shop-Verkäufe finanziert. Trotz des Fokus auf den Einzelspieler-Modus wird Pokéland eine permanente Internetverbindung brauchen. Die Pokémon Company hat bereits eine Homepage für das neue Spiel eingerichtet, allerdings nur in japanischer Sprache. Das Spiel wird für Android und iOS verfügbar sein.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!