Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Trusted Reviews berichtet von einem massiven Leak zu Red Dead Redemption 2. So drangen Infos über First Person-Ansicht und Battle Royale-Modus nach außen.

Während der Release-Termin von Red Dead Redemption 2 nun endlich offiziell bekannt ist, hält sich Rockstar Games mit Informationen zu den Inhalten noch bedeckt. Nun kam es aber möglicherweise zu einem Leak, der dem Magazin Trusted Reviews angebliche Entwicklernotizen in die Hände spielte. Offiziell bestätigt sind diese Informationen natürlich noch nicht, so dass ein gesundes Maß an Skepsis angebracht ist.

Laut Trusted Reviews ist neben dem Protagonisten Arthur Morgan, Dutch van der Linde, der Anführer der Bande, ein bedeutender Charakter. Im Einzelspieler-Modus wird es Rockstar-typisch völlige Freiheit beim Erforschen der Welt geben. Unter anderem führt euch das Spiel in die Städte Amarillo und Ridgewood. Diese sollen von zahlreichen NPCs bewohnt sein, darunter Händler, Büchsenmacher und Leichenbestatter. In den Städten könnt ihr euch auch im Glücksspiel versuchen. Auf Slum-Märkten könnt ihr Ausrüstung zum reduzierten Preis erwerben. NPCs werden auch im Tag/Nacht-Zyklus des Spiels beeinflusst.

Reisen könnt ihr in Zügen, die mit vielen Fahrgästen und Dialogen selbst als kleine Städte fungieren. Weitere verfügbare Fahrzeuge sind Pferdekutschen, Minenwagen und Karren. Diese soll es in normalen und gepanzerten Versionen geben. Laut Trusted Reviews ist noch nicht eindeutig, ob man Fahrzeuge auch modifizieren kann. Mit Reiter-Herausforderung könnt ihr euren Rang als Reiter steigern. Außerdem sei ein Crafting-System geplant, für das ihr fischen und Kräuter sammeln könnt. Das Magazin gibt an, auch die Kampagne bereits zu kennen, aber keine Spoiler veröffentlichen zu wollen.

Sowohl die Kampagne als auch der Multiplayer-Modus sollen wahlweise in First Person-Perspektive spielbar sein. Auch das Eagle Eye-Feature soll wieder verfügbar sein. Die Stranger & Freaks-Missionen werden aus zufälligen Ereignissen bestehen und auch zu bizarren Quests führen. Es soll hier Ähnlichkeiten mit GTA V geben. Die Entscheidungen des Spielers sollen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte haben. Der Held habe auch die Möglichkeit, Informationen von verletzten Feinden zu gewinnen, deren Leben er verschont.

Weiter geht es auf Seite 2.

1 2