Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Pokémon

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung von Pokémon Scharlachrot & Violett. Wie zu erwarten, ist das Internet bereits voller Leaks. Doch auch darüber hinaus gibt es verschiedene Themen, die Pokémon-Fans gerade auf dem Herzen liegen.

Letzte Woche war Ash Ketchum das Gesprächsthema in der Pokémon-Welt. Die meisten von uns sind mit Ash aufgewachsen, und nach zweieinhalb Jahrzehnten wurde der kultige Pokémon-Trainer endlich Pokémon-Weltmeister. Dieser Moment fand in der letzten Folge von Pokémon Ultimate Journeys statt, in der Ash Leon den Titel abnahm. Fans glauben allerdings, dass Ash die Serie bald verlassen wird.

Ash Ketchum

Ash hat mehr als 1.000 Episoden gebraucht, um endlich ein Pokémon-Meister zu werden. Die Fans glauben aber, dass diese große Leistung das Ende seiner Reise bedeuten könnte. Wie The Gamer berichtet, gibt es noch drei Episoden dieser Serie von Pokémon Ultimate Journeys. „Projekt Mew“ und „Ergreife die Zukunft“ werden wahrscheinlich Gohs Geschichte abschließen – es ist aber speziell der Titel der letzten Episode, der die Fans beunruhigt hat.

Der Titel bedeutet so viel wie „Pokémon – Es ist schön, dass ich euch kennengelernt habe“ oder „Pokémon – Ich bin froh, dass ich euch gewählt habe“. Wie The Gamer anmerkt, trug die allererste Folge den Titel „Pokémon – I Choose You“, womit sich der Kreis schließt. Die Serie wird von OLM produziert und es ist erwähnenswert, dass der Kreativdirektor des Studios vor kurzem erklärte, dass das Unternehmen unterbesetzt und „in Schwierigkeiten“ sei, was die Vermutung untermauert, dass es der richtige Zeitpunkt sein könnte, Pokémon Ultimate Journeys zu beenden.

Da Ash jetzt Weltmeister ist, wird er wohl kaum für immer verschwinden. Es hört sich jedoch so an, als würden Fans die Figur künftig nicht mehr wöchentlich sehen.

Quelle: The Gamer

Artikel von The Gamer

Artikel von The Gamer