Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Einem Brancheninsider zufolge wird das nächste Update für die PS4 Pro die Leistung der Konsole merklich erhöhen. Diese Technologie soll es ermöglichen.

Einem Tweet des Brancheninsiders Tidux zufolge, soll ein kommendes Update die Leistung der PS4 Pro noch einmal deutlich verbessern. Tidux ist mit seinen Prognosen in der Vergangenheit oft richtig gelegen, gerade, wenn es um Firmware-Updates für die PS4 ging. Den erhofften Leistungsschub soll eine Optimierung des ‘Rapid Packed Math’-Features (RPM) bringen. Mit dieser Funktion können zwei Half-Float-Operationen (FP16) mit halber Genauigkeit in der selben Zeit ausgeführt werden wie eine Full-Float-Operation (FP32) mit voller Genauigkeit. Mit Half-Float-Operationen verdoppelt sich einem Bericht von PC Games Hardware zufolge die Rechengeschwindigkeit bei 16-Bit-Operationen. Das Feature kam bereits vor dem Release der PS4 Pro bei Vega-CPUs zum Einsatz, wird aber nicht von allen Spielen unterstützt. Microsoft hat auf diese Funktion verzichtet, um Portierungen auf die Xbox One zu erleichtern.

Tidux rechnet, dass Sony dieses Funktion weiter optimiert und damit Spielen, die das Feature nutzen eine merkliche Leistungssteigerung erzielt. Laut Tidux würden vor allem First Party-Spiele und optimierte Titel wie Far Cry 5 davon profitieren. Auch Wolfenstein 2: The New Colossus nutzt RPM.

Weil wir gerade von neuer Technik reden: Sony hat hart an der Optimierung des Betriebssystems gearbeitet und wird den Entwickler im nächsten Update etwas mehr Leistung bieten. Sie haben auch Rapid Packed Math optimiert und großartige Ergebnisse erzielt. Macht euch darauf gefasst, das Ergebnis in First Party-Spielen und Spielen wie Far Cry 5 zu sehen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Gaming verpassen wollt, folgt uns auf Facebook!