Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 691

Warning: is_dir(): open_basedir restriction in effect. File(/plugin-templates/login-with-ajax/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/gamingnewstime.de/:/tmp/) in /var/www/vhosts/gamingnewstime.de/httpdocs/wp-content/plugins/login-with-ajax/login-with-ajax.php on line 721

Es gibt leider traurige Gewissheit. Das Autopsie-Ergebnis zum Tod von Kazuki Takahashi ist. Im Alter von nur 60 Jahren ist der japanische Autor und Yi-Go-Oh!-Schöpfer verstorben. Die Hinweise lassen darauf schließen, dass es sich um einen tragischen Unfall gehandelt hat…

Kazuki Takahashi

So ziemlich jeder dürfte mit dem Werk von Kazuki Takahashi vertraut sein. Der Japaner ist der Schöpfer des Kult-Mangas Yu-Gi-Oh!. Die Serie wurde von 1996 bis 2004 in Weekly Shonen Jump veröffentlicht und hat ein riesiges Franchise hervorgebracht. Dieses umfasst ein weltweit beliebtes Trading Card Game, mehrere Filme und diverse Fernsehserien.

2015 gewann Takahashi den Inkpot Award der Comic-Con International. Eine der wichtigsten Auszeichnungen um Bereich Comics, Sci-Fi, Animation, TV, Film und Fandom. In den letzten Jahren hielt Takahashi über die sozialen Medien regen Kontakt mit seinen Fans und ließ sie an seinem Schaffen teilhaben. Dort postet er Skizzen und handgezeichnete Animationen von Yu-Gi-Oh-Charakteren, um Feiertage, besondere Ereignisse usw. zu feiern.

Tauchunfall

Am 6. Juli wurde der Anime-Schöpfer nach mehrtätiger Suche vor der Künste von Okinawa tot aufgefunden. Eine vorbeifahrende Person entdeckte die Leiche laut Küstenwache. Die Person sah seinen leblosen Körper gegen 10:30 Uhr Ortszeit etwa 300 Meter vor der Küste von Nago treiben. Berichten zufolge trug er dabei eine Schnorchelausrüstung, was auf einen Tauchunfall schließen ließ.

Dies hat sich durch die Obduktion nun bestätigt. Den Untersuchungen der Gerichtsmediziner zufolge ist Takahashi während eines Tauchgangs ertrunken. Die offizielle Todesursache lautet deshalb Ertrinken. Hinweise auf ein Verbrechen oder anderweitiges Fremdeinwirken gibt es nicht. Auch die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt.

Dennoch werden die Ermittlungen der Küstenwache und der Polizei zunächst fortgesetzt. Nun gilt es herauszufinden, wie der Unfall abgelaufen ist und warum Takahashi allein unterwegs war. Informationen zu seiner Beisetzung gibt es aktuell noch nicht. Die Anime-Welt trauert um einen ihrer größten Schöpfer.

Hier seht ihr die Meldung